Besuch des Bürgermeisters

Besuch des Bürgermeisters Thomas Voerste am 31.5. auf unserem Tierschutzplatz, Am Hafen 52

Vorstellung der Teilnehmer Charlotte Reinhardt, 1. Vorsitzende, Brigitte Meier, Leiterin der Tiertafel und Peter Dorendorf, Pressesprecher. 

Begrüßung durch Peter Dorendorf, der die Aufgaben und Geschichte des Vereins erklärt und Herrn Voerste die Chroniken des Tierschutzvereins Pinneberg sowie der „Tiertafel Pinneberg“ überreicht. Es wurden Fragen über die Verwaltung der Stadt Pinneberg gestellt und vom Bürgermeister beantwortet. 

Unstimmigkeiten mit der Stadtverwaltung wurden besprochen und geklärt. Weiterhin wiesen die Tierschützer auf die Wichtigkeit einer Chippung von Tieren (Katzen) hin.  Zum Abschluss fand eine Begehung des Geländes der Geschäftsstelle und der „Tiertafel Pinneberg“ statt. 

Mobile Katzenbetreuung

Mobile Katzenbetreuung
Weil es zu Hause für Ihre Tiere am schönsten ist!
Katrin Pruss aus Pinneberg
Bei Bedarf direkt kontaktieren

Sehr geehrte Damen und Herren,

in meinem Zuständigkeitsbereich gibt es einen behördlich als gefährlich eingestuften Hund, bei dem sämtliche Vermittlungsversuche seitens der Tierhalter gescheitert sind. Auch Seitens des Tierheims vor Ort, dem Tierheim des Tierschutzvereines Elmshorn, ist eine Unterbringung nicht möglich, da die Kapazitäten dies derzeit nicht zulassen.

Ich weiß, dass viele, wenn nicht sogar alle Tierheime, von diesem Kapazitätsmangel betroffen sind und sicherlich auch bei Ihnen seit einiger Zeit die Kapazitätsgrenzen erreicht, wenn nicht gar überschritten sind.

Dennoch möchte ich Sie bitten, einmal zu prüfen, ob Sie diesen Hund noch unterbringen und ggfs. vermitteln können. Es handelt sich bei dem Hund um einen Bernhardiner-Schäferhund-Mix, „Charly“, männl., geb. 09.08.2020, Gefahrenhund im Sinne v. § 7 HundeG. In der Anlage befindet sich noch ein Bild und ein kurzes Inserat von dem Hund. Um den Verwaltungsaufwand so gering wie möglich zu halten, möchte ich so eine behördliche Sicherstellung vermeiden. Bitte teilen Sie mir daher dringend mit, ob der Hund aktuell von Ihnen aufgenommen werden kann oder ob zeitnah eine Unterbringung möglich ist.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Lukas Feyerabend

Verwaltungsgemeinschaft

Stadt Barmstedt – Amt Hörnerkirchen

Fachbereich Bürgerservice

Öffentliche Ordnung

Am Markt 1, 25355 Barmstedt

Telefon: +49 4123 681-163

Fax: +49 4123 681-260 oder E-Fax: +49 4121 4502 972 43

E-Mail: l.feyerabend@stadt-barmstedt.de

Internet: www.vg-barmstedt-hoernerkirchen.de

Spendenübergabe

Wähler überreicht erneut 1.000 Euro an den Tierschutzverein Pinneberg

Am vergangenen Mittwoch durften die Mitarbeitenden des Wähler-Standortes Tornesch und Gewinner der Weihnachtschallenge 2023 den von der Seier Holding GmbH & Co. KG gestifteten Spendencheck in Höhe von 1.000 Euro erneut an den Tierschutzverein Pinneberg und Umgebung e.V. überreichen. Das Geld wurde bereits im Vorfeld der Scheckübergabe überwiesen.

Am 22.02.2024 überreichten die Mitarbeitenden Danny Lemke und Mathias Burchert von der Tief- und Rohrleitungsbau Wilhelm Wähler GmbH & Co. KG den symbolischen Spendenscheck an Brigitte Meier, Norbert Lück und Peter Dorendorf, die Tierschutzbeauftragten des Tierschutzvereins Pinneberg und Umgebung e.V. Genau ein Jahr später durften sich die Abgesandten des Tornescher Standortes der Firma Wähler und des Tierschutzvereins erneut auf dem Gelände des Vereins zusammenfinden. Mit der Übergabe feierten die Anwesenden nicht nur den Sieg der „Weihnachtschallenge“ zwei Jahre in Folge, sondern freuten sich auch darüber, dass erneut die Tiere in Pinneberg vom gestifteten Preisgeld profitieren werden.

Wie in jedem Jahr veranstaltete die Seier Gruppe auch 2023 die Challenge zur Weihnachtszeit, bei der erneut alle Standorte die Chance hatten, ein Preisgeld zur Weitergabe an eine gemeinnützige Organisation nach Wahl zu gewinnen. Diese Ehre gebührte 2023 nun schon zum zweiten Mal dem Wähler-Standort Tornesch durch das Einsenden eines Fotos, auf welchem die Mitarbeitenden den Weihnachtsschlitten mitsamt Weihnachtsmann, Rentieren und Weihnachtselfen nachstellten, und zwar – ganz im bauwirtschaftlichen Stil – in orangefarbener Arbeitskleidung, Kopfschmuck und mit Bauanhänger, der als provisorischer Schlitten kurzerhand umfunktioniert wurde. Dass der Standort bereits das zweite Mal gewonnen hat, macht Foto-Organisator und Fußballfan Mathias Burchert nicht weniger ehrgeizig fürs nächste Jahr: „Wir streben auf jeden Fall den Hattrick an.“

Die Tierschutzbeauftragten nahmen den Scheck dankend entgegen. Brigitte Meier erklärte: „Wir freuen uns gemeinsam mit allen Tierschutzbeauftragten hier im Verein immer über solche Spenden, weil wir so die Versorgung der Tiere sicherstellen können.“ Pressesprecher Peter Dorendorf ergänzte: „Wir möchten uns sehr im Namen der Tiere bedanken.“ Aufgrund der Spende, die mit etwas Glück und in Abhängigkeit vom Einfallsreichtum von Mathias Burchert im nächsten Jahr wiederholt werden kann, darf sich die Tief- und Rohrleitungsbau Wilhelm Wähler GmbH & Co. KG künftig mit Logo auf der Blockhauswand des Vereins als offizieller Sponsor des Tierschutzvereins Pinneberg präsentieren.

Die Wähler Mitarbeiter Mathias Burchert (l.) und Danny Lemke (r.) überreichen den Spendenscheck in Höhe von 1.000 Euro an Peter Dorendorf (m.), Norbert Lück (2.v.r.) und Brigitte Meier (2.v.l.) vom Tierschutzverein Pinneberg und Umgebung e. V. – Foto: Tief- und Rohrleitungsbau Wilhelm Wähler GmbH

Hunde-Tierheilpraktikerin

Ab März 2024 kommt zur
„TIERTAFEL PINNEBERG“
einmal im Monat
eine Hunde – Tierheilpraktikerin
um eine kostenfreie Beurteilung und Beratung
bei den Hunden der Tiertafel – Kunden
vorzunehmen!
Die erste Vorstellung findet am

09.03.2024
statt.

    Schaut nicht weg

    Katzenkastrationsaktion Frühjahr 2024

    Kater Curtis

    Emma gesucht